Alkoholiker nach Jellinek

Die Alkoholiker - Einteilung nach Prof. E. M. Jellinek

 

Professor Jellinek unterscheidet fünf Gruppen von Trinkern, denen er die Buchstaben des griechischen Alphabets zuordnet.

 

Alpha-Trinker
 

Probleme und seelische Spannungen sind die Ursache für das Trinken. Im Alkohol werden Entspannung und Erleichterung gesucht und gefunden. Die Trinker sind seelisch (psychisch) vom Alkohol abhängig. Sie schädigen auf die Dauer ihre Gesundheit, ihre Persönlichkeitsentfaltung und ihre Familie.

 

Beta-Trinker
 

Die Beta-Trinker übernehmen gesellschaftliche und/ oder berufliche Trinkmuster. Sie können bei jeder Gelegenheit zum Alkoholtrinken verführt werden. Sie sind Gewohnheitstrinker, deren Alkoholkonsum zu gesundheitlichen Schäden führt.

 

Gamma-Trinker
 

Durch das erste Glas Alkohol wird in Gamma-Trinkern ein unzähmbares Verlangen nach immer grösser werdenden Alkoholmengen ausgelöst. Die Trinker verlieren jede Kontrolle über ihren Verbrauch. Zur seelischen (psychischen) Abhängigkeit tritt später die körperliche (physische).

 

Delta-Trinker
 

Die Delta-Trinker sind unfähig, sich des Alkohols zu enthalten. Sie brauchen eine tägliche Alkoholmenge, die allmählich zunimmt. Sie sind körperlich vom Alkohol abhängig und haben ohne Alkohol starke Krankheitserscheinungen, wie Zittern der Hände, Schlaflosigkeit, Durchfall, Angstgefühle und Schweissausbrüche.

 

Epsilon-Trinker
 

In regelmässig auftretenden Zeitabständen müssen die Epsilon-Trinker Alkohol trinken. Dieses periodisch vorübergehende Auftreten der Trinksucht nennt man Dipsomanie. Die Epsilon-Trinker handeln dranghaft und trinken krankhaft alles, was Alkohol enthält.

 

 

optimiert für 800x600 ab Browser 4.x

Letzte Änderung:   Samstag, 13. Januar 2007

©2004 by ComputerService & Design Pawelzik

Hosted by CSDP Hosting Logo